Unsere Katzen und das Vogelnest

Dass wir mittlerweile vier Katzen haben, hat sich bereits seit Jahren herumgesprochen: Familie, Freunde, Bekannte, Nachbarn…. Alle wissen Bescheid. Und selbst die Wildtiere im Garten, wie die dreiköpfige Igelfamilie oder das Amselpärchen, können unsere Stubentiger schon fast beim Namen nennen. Und umgekehrt. Und irgendwie hat sich hier auf jeder Seite eine Art von Phlegma entwickelt, welches sich darin äußert, dass sich unsere Igel nicht einmal mehr einrollen, wenn eine unserer Katzen ihren Weg kreuzt. Ähnlich vertrödelt reagieren die Amseln. Warum sollte man auch hektisch wegfliegen, wenn lediglich eine Katze auf dem Plattenweg entgegenkommt? Maximal einen Meter zur Seite hüpfen reicht doch. Mir ist das dann aber trotzdem zu heikel und ich klatsche dann zur Sicherheit in die Hände, um die …
Weiterlesen

Der „ausbruchsichere“ Garten

Da wir in unmittelbarer Nähe einer stark befahrenen Straße wohnen, galt es, unseren Garten möglichst ausbruchsicher für unsere Stubentiger zu machen. Wir errichteten zuerst einen 1,60 m hohen Mattenzaun, der an sich schon nicht leicht zu überwinden ist. Alle Katzen blieben auf unserem Grundstück – bis auf unseren Barney. Der kletterte einfach drüber. Also rüsteten wir – nach fleißiger Recherche im Internet – mit einem speziellen „Weidezaungerät“ für Kleintiere und zwei am Zaun befestigten Drähten nach. Aber Barney schien sich nicht wirklich vom kleinen Spannungsstoß beeindrucken zu lassen und lernte, am oberen Ende möglichst schnell hinüber zu klettern – wieder ein Sieg für unseren Ausreißer. Aber mit 50 cm hohen Acrylglas – befestigt am oberen Ende des Zaunes (Idee ebenfalls …
Weiterlesen