Tierschutz

Fällt Ihnen auf anhieb der Name eines bekannten Tierschützers ein?

Bestimmt – denn es gibt viele, die sich in diesem Themenbereich sehr stark engagieren. Spontan würde ich sofort Steve Irwin (1962-2006) nennen. Er war ein australischer Naturschützer, der u.a. bedrohte Tierarten in Schutzgebiete umsiedelte und die Einnahmen seiner Dokumentationsserie für Tierschutzzwecke zur Verfügung stellte. Seine Art, das Thema Tierschutz auf unterhaltsame Weise einem breiten Publikum zu präsentieren und es hierfür zu sensibilisieren, gefiel mir besonders gut.

Weiterhin auch beeindruckend sind für mich Personen oder Gruppen, die sich hauptberuflich oder ehrenamtlich Natur- oder Tierschutz-Organisationen anschließen und viel Zeit und Geld investieren, um in diesen Bereichen aufzuklären und Verbesserungen herbeizuführen.

Dabei sollte es auch möglich sein, bestimmte Themen anzusprechen und offen darüber zu diskutieren. Ich habe den Eindruck, dass das heutzutage in vielen Bereichen etwas in den Hintergrund geraten ist und man schnell auf verhärtete Fronten trifft, die sich gegenseitig den schwarzen Peter zuwerfen. 

Schade eigentlich. Denn ich bin der Ansicht, das erarbeitete Lösungen oder Kompromisse, die bei einer solch offenen Auseinandersetzung am Ende gemeinsam erzielt oder erzielen könnte, brauchbarer sind als das Beharren auf extremen Standpunkten.

So wird man beispielsweise nicht von heute auf morgen alle Menschen zu Veganern machen können und muss auch ökologische und wirtschaftliche Gesichtspunkte dabei betrachten. Aber auf der anderen Seite sind die Zustände in der (Massen-)Tierhaltung heutzutage mehr als bedenklich geworden und alles andere als ein humanes oder ethisches Vorbild. 

Aber es geht glücklicherweise auch anders. Und davon werde ich u.a. auf meiner Homepage noch weiter berichten (im Menü „Beiträge“). In diesem Jahr stehen in diesem Zusammenhang noch einige interessante Besuche bei Tierschutzvereinen, Gnadenhöfen und Informationsveranstaltungen an.

Bleiben Sie gespannt und schauen Sie mal wieder hier vorbei ,-)

Ihr Niels Romeikat